2. Runde Bayernliga Quali in Günzburg am 25.05.2019

Die mB von Forst United war am vergangenen Samstag zu Gast in Günzburg. 2. Runde zur Qualifikation für die Bayernliga Saison 2019/20

mB · Sonntag, 26.05.2019

Die Ebersberger Jungs starteten in einer fünfer Gruppe, aus der nur zwei Mannschaften die dritte und letzte Runde erreichen können.

Eine sehr schwierige Aufgabe für das wohl jüngste Team in der Gruppe. Aber die Jungs aus Ebersberg stellten sich auch dieser Herausforderung.

Gleich in der ersten Begegnung gegen die SG Kemten -Kottern, wollte man sich stark präsentieren, um den Turnierverlauf noch offen zu halten. Nach 2x12 Minuten Spielzeit gingen die Forster Jungs leider ohne die erhofften Punkte von der Platte.

Und gleich darauf folgte auch noch der stärkste Gegner in dieser Gruppe. Die Jungs von der HSG Isar-Loisach zeigten von der ersten Minute an, wer hier das Tempo vorgibt. Nichts zu holen für den mit nur neun Spielern angereiste Kader aus Ebersberg.

Schon nach der ersten Halbzeit war klar, hier können wir physisch nicht mithalten.

Klare Worte in der Halbzeit von Coach Boddeutsch. „Wir werden dieses Spiel nicht mehr drehen können und uns die Kräfte einteilen“ Folglich gaben wir das Spiel mit 5:21 an die HSG ab.

Der Fokus lag auf den noch zwei ausstehenden Spielen gegen Günzburg und Roßtal.

Beides Gegner die in Schlagdistanz liegen.

Und so starteten die Jungs aus Ebersberg auch stark in die Partie gegen Günzburg. Man wollte es noch einmal wissen und vielleicht mit viel Glück den zweiten Platz in der Gruppe erreichen.

Doch auch hier konnten sich die Jungs von Forst United am Ende nicht durchsetzen. Kraftlos und mit hängenden Köpfen ging es nach 2x12 Minuten in die Kabine. 15:10 der Endstand. Da war deutlich mehr zu holen, so Coach Boddeutsch.

Die Kräfte schwanden und der Großteil der Mannschaft musste die ersten drei Spiele komplett durchspielen.

Nun war sicher, dass wir mit dem dezimierten Kader, an diesem Tag nicht unsere Ziele erreichen werden.

Das nächste Ziel heißt: Qualifikation zur Landesliga!

In der Kabine war die Stimmung nicht gerade gut. Wenige Worte müssen jetzt reichen, um die Jungs noch einmal aufzubauen.

„Wir wollen uns hier mit einem guten Gefühl aus der Quali verabschieden, so Coach Boddeutsch“.

Eine Portion Nudeln und wieder etwas Kraft getankt, ging es in die letzte Partie des Tages. Mit dem TSV Roßtal, ein bekannter Gegner aus der letzten Saison in der Bayernliga, sollte das letzte Spiel an diesem Tag für die Forster Jungs ein Motivationsschub für die kommenden Aufgaben in der nächste Qualirunde werden.

Gleich zu Beginn der Begegnung stellte man sich auf die Wurfgewaltigen Rückraumschützen von Roßtal ein. Eine nicht wieder zu erkennen Forster Mannschaft fightete um jeden Ball, um jeden Zentimeter. Die Jungs gaben alles was sie noch aus sich rausholen konnten. Ein unglaublicher Arbeitssieg. Eine von der Stimmung in der Halle getragene Mannschaft aus Ebersberg. Vom Publikum frenetisch angefeuert, gelang uns das Unmögliche.

Am Ende hieß es Sieeeeeeeg für Forst United.

Mit 12:19 fegten die Jungs mit toller Unterstützung der Mannschaft von der HSG Isar -Loisach die Roßtaler aus der Halle.

Für die Platzierung war der Sieg leider nicht mehr ausschlaggebend, aber fürs Gemüt und für die nächste Runde Quali in der Landesliga, war es mehr als nur ein Sieg.

Wie schon in der ersten Runde der Quali stellt Forst United mit Leander Lettl wieder den besten Torschützen des Turniers. Mit 20 Treffern setzt sich Leander deutlich von seiner Konkurrenz ab.

Auf Platz 12 der Torschützenliste unsere Wurfmaschine Jakob Riedmeier 8 Treffer, knapp gefolgt von Anton Chu mit 5 Treffern. Beachtlich denn Anton spielt in der C- und in der B- Jugend Quali. Ein echtes Genie unser Anton.

Ein großes Lob an das gesamte Team und die Betreuer.

Landesliga wir kommen.

 

MB

Ähnliche Artikel