37,86 Tore pro Spiel in der Hinrunde!

wC-Torfabrik schließt die Landesliga-Hinrunde mit einem 45: 31 Sieg in Vöhringen ab

wC · Dienstag, 11.12.2018

Zum letzten Spiel der Vorrunde durfte die weibliche U 15 der Forstis einen Ausflug bis an die Baden – Württembergische Grenze machen, um gegen die Mädchen des SC Vöhringen anzutreten. Da man sich bereits aus der Quali kannte, war klar, dass es kein leichtes Unterfangen werden würde. Fest entschlossen, aber mit dünnem Kader (spontan bekamen wir noch Hilfe von Helena aus der D-Jugend, die sich ganz kurzfristig bereit erklärte, den weiten Weg nach Vöhringen anzutreten) arbeiteten sich die Mädels ins Spiel hinein. Nach ein paar kleineren Fehlern stand die Abwehr dann sicherer, und vor allem die Kreise der gegnerischen Toptorschützin konnten von Anna sehr zuverlässig gestört werden. So gelang es, wieder mal hervorragend von Chiara gesteuert, den Vorsprung bis zur Pause auf 22 : 14 auszubauen. Allen war klar, dass dies nur die halbe Miete sein würde, denn der Gastgeber würde sicher alles versuchen, das Spiel noch zu drehen. Deswegen forderte das Trainergespann Schrögmeier/Neitzert in der Pause die Girls dazu auf, den Druck auf die Vöhringer Mädchen weiterhin hoch zu halten und hochkonzentriert in Abschnitt 2 zu starten. Wer meinte die Forstis würden müde, sah sich getäuscht. Das Tempo und die Intensität nahmen sogar noch zu. Nina legte noch eine Schippe drauf und erzielte kraftvolle Treffer, die den Gegner immer auf Distanz zu halten halfen. Ebenso zündete Hannah den Turbo ein ums andere Mal mit sehenswerten Toren von der Außenposition und unwiderstehlichen Kontern. So konnten die Vöhringer Mädels stets auf Abstand gehalten werden, und ab der 40 Minute schienen ihre Kräfte doch langsam zu schwinden während die Forstis ihre beeindruckende Mädchenpower bis zum Ende durchzogen. Besonders freute die Trainer, dass alle Spielerinnen ein Tor erzielen konnten. Groß war der Jubel als unser Küken Helena in ihrem ersten C-Jugend Landesligaspiel auch gleich mutig ein Tor erzielen konnte. Da auch alle anderen Spielerinnen keinen Millimeter nachgaben, konnte ein guter Gegner vor einer tollen und fairen Kulisse schließlich verdient mit 45 : 31 bezwungen werden.

Am Ende hatten alle Beteiligten ein tolles C- Jugend Spiel gesehen, und man wird in Zukunft noch viel Freude an den beteiligten Spielerinnen haben. Erschöpft aber glücklich feierten alle Mädels, Eltern und Trainer den Abschluss der Vorrunde noch in einer Vöhringer Pizzeria um schließlich zu nächtlicher Stunde ins heimische Oberbayern zurück zu kehren. Besonderer Dank gilt hier den begleitenden Eltern, die ihre Kinder und den Verein so zuverlässig unterstützen.

Es spielten und trafen:

Leo Lindner (Tor), Jojo Kuptz 1, Helena Schwandt 1, Selina Haider 2, Hannah Dürr 11, Chiara Czeslik 4, Maria Hartmann 2, Anna Kaspar 5, Lilli Schmidt 3, Nina Allombert 16/4

Ähnliche Artikel