Aufholjagd wird nicht belohnt

mB beweist erneut Charakterstärke und reist trotz dezimiertem Kader und ohne Torwart zum Auswärtsspiel beim TSV Haunstetten

mB · Mittwoch, 06.11.2019

Courage, Disziplin, Durchhaltevermögen, Einsatzbereitschaft – was sich eher wie die Auflistung wertvoller Sozialkompetenzen für eine Stellenausschreibung anhört, beschreibt derzeit ziemlich treffend das vorbildliche Verhalten des „harten Kerns“ unserer mB. Mit wiederholt kleinem Kader und ohne Torwart traten sie vergangenen Sonntag mutig die Reise zum Auswärtsspiel beim TSV Haunstetten an.

Begleitet wurden sie dabei erneut von Fabi Schuhbauer, der dankenswerterweise als Trainer einsprang, da Schorsch Riedmaier mit den Herren 1 bei unseren österreichischen Nachbarn in Salzburg zu Gast war.

Ohne großes Diskutieren war klar, dass zu Beginn des Spiels Johannes Riedmaier das Tor der Ebersberger hüten würde. Die 1. Spielminuten nutzten die hellwachen Gegner aus, um gleich mal mit 3 Toren in Führung zu gehen, ehe unsere Jungs langsam aufholen konnten. Haunstetten hielt den gleich zu Spielbeginn herausgespielten Vorsprung jedoch konstant, in die Halbzeitpause ging es bei einem Spielstand von 19:13.

In der 2. Spielhälfte versuchte nun Luis sein Glück im Tor. Ebersberg ließ sich nicht abschütteln, ackerte fleißig weiter und konnte sich Tor um Tor heranarbeiten, ehe Leander in der 37. Spielminute beim 26:26 erstmals der Ausgleich gelang. Danach ein wahrer Krimi, ein Kopf-an-Kopf-Rennen, Haunstetten legte vor, Ebersberg zog nach.

3 Minuten waren noch zu spielen, da sorgte Johannes mit einem verwandelten Siebenmeter zum 33:33 für den wiederholten Ausgleich.

Leider schien das Glück heute jedoch eher der Heimmannschaft hold zu sein, sodass Haunstetten erneut in Führung ging. Zu wenig Zeit auf der Spieluhr, um nochmal für eine Sensation zu sorgen und doch noch einen Punkt aus Schwaben entführen zu können. So zeigte die Anzeigetafel zum Schlußpfiff einen Endstand von 36:34 an.

Es hat nicht sollen sein – aber man sieht sich immer zweimal, es besteht die Chance, das Glück beim Heimspiel in der Rückrunde auf Ebersberger Seite zu haben, dann vielleicht mit Torwart zwischen den Pfosten und voll besetzter Ersatzbank! Und: Alle (!) Ebersberger Spieler konnten sich zumindest in die Torschützenliste eintragen, auch unsere Torhüter Johannes, Luis und Anton!

Nicht unterkriegen lassen, Jungs, wir sind stolz auf Euch!

  

Für Ebersberg waren im Einsatz:

Gruber, Luis (1 Tor) - - Lettl, Leander (9) - - Kerschbaumer, Andreas (8) - - Riedmaier, Jakob (4) - - Hacker, Paul (2) - - Riedmaier, Johannes (2) - - Chu, Anton (1) - - Allert Lorenzo, Liam (2) - - Dybilasz, Simon (5)

 

05.11.19/Petra Riedmaier

Ähnliche Artikel

Image Description
21 Oktober 2019

1. Sieg unserer mB!

Nach den nachträglichen Punkten aus der (eigentlichen) Niederlage gegen Friedberg nun die ersten selbst erkämpften Zähler aus dem Heimspiel gegen TSV München-Ost