Bayernliga-Debüt geglückt

Die weibliche C-Jugend gewinnt 31:19 gegen die HSG Schwabkirchen und freut sich über ihre ersten Bayernliga-Punkte

wC · Dienstag, 24.09.2019

Alle Jahre wieder grüßt das Murmeltier. Erstes Saisonspiel und alle sind nervös. So auch dieses Mal beim Auswärtsspiel der weiblichen C-Jugend gegen Schwabkirchen. Der Gegner, weitgehend unbekannt, war nicht genau einzuschätzen. Trotzdem waren die Mädchen verhalten optimistisch nach der guten Vorbereitung mit dem Trainingslager in Ungarn. Das Aufwärmen war noch nicht Dynamik pur, wie auch die ersten Spielminuten, die von Abtasten, einigen Fehlern und Fehlwürfen geprägt war. Langsam konnten sich die Mädchen aus Ebersberg absetzen und beim Stand von 6:2 schien der Knoten geplatzt zu sein. Doch die kampfstarken Gegnerinnen ließen sich nicht so einfach abhängen und glichen wieder aus. Eine schadlos überstandene Strafzeit gab neuen Mut. Bis zur Pause konnten Nina, Sophia und Muriel den Vorsprung auf 14:9 erhöhen. Die Pause kam gerade recht, um neue Kraft zu schöpfen, denn vor allem Sophia benötigte eine Auszeit, da sie stark krankheitsgeschwächt ins Spiel gegangen war und leider nicht alles zeigen konnte, was in ihr steckt.

Das Trainergespann stellte die Mannschaft nochmal intensiv auf die doch ungewohnt sehr „enge“ Deckungsweise des Gegners ein und gab den Mädels ein paar Lösungsmöglichkeiten an die Hand.

Gesagt, getan, innerhalb von 10 Minuten wurde der Vorsprung auf 10 Tore ausgebaut und die Messe war gelesen. Man konnte nun etwas ruhiger spielen und alle Spielerinnen zum Einsatz bringen, die es auch mit mutigen Aktionen und sehenswerten Toren dankten. Schön zu sehen wie sich die Hellis, Pauli, Lara und Nici in den letzten Monaten entwickelt haben. Nicht zu vergessen Kitti, die ganz still tolle Arbeit am Kreis und vor allem in der Abwehr verrichtete und die sehr gute Kreisläuferin der Schwabkirchnerinnen praktisch komplett aus dem Spiel nahm. Und zu guter Letzt haben wir noch eine Leo im Tor, die mit tollen Paraden in kritischen Situationen Rückhalt gibt. Nicht unerwähnt bleiben sollte die makellose Leistung von Nina, die mit 13 Treffern ohne Fehlwurf gezeigt hat welche Klasse mittlerweile in ihr steckt. So stand am Ende ein verdienter 31:19 Sieg bei den bis zum Abpfiff sehr kampfstarken Mädchen aus Schwabkirchen fest, aus dem sich viel Positives für die nächsten Aufgaben mitnehmen lässt, wenngleich auch noch nicht alles rund lief. Die vielen mitgereisten Fans spendeten schon mal viel Applaus, vielen Dank für die Unterstützung.

Am Ende noch zwei kurze Anmerkungen: Alle Mädchen konnten sich in die Torschützenliste eintragen, was für die Breite unseres Kaders spricht und unsere Nici konnte von der Außenposition ein sehenswertes und viel umjubeltes Tor in Form eines Hebers erzielen; Repekt als junger Jahrgang im ersten Bayernligaspiel.

Es spielten und trafen:

Leo Lindner (Tor); Helena Schwandt (2); Nici Staniek (2); Lara Auschner (1); Pauli Schmidt (1); Muriel Henrich (6); Kitti Huszak (1); Helena Brandl (1); Sophia Ewald ((4); Nina Allombert (13).

Ähnliche Artikel

Image Description
14 April 2019

wC gewinnt Final Four in Nürnberg

U-15-Forstis setzen sich in zwei aufeinander folgenden Spielen, dank großer Willenskraft gegen die Nordstaffel durch und werden Landesmeister Bayern