Das Ziel ist erreicht !!!

Die männliche A-Jugend hat sich mit einem sehr jungen und kleinen Kader für die Landesliga qualifiziert.

mA · Dienstag, 04.06.2019

Die U18 war am Samstag zur 3. Qualirunde für die Landesliga zu Gast beim HSG Freising-Neufahrn.

Hier ging es für die Ebersberger, die größten teils aus dem jüngeren Jahrgang bestehen, in der letzten Qualifikationsrunde gegen die bis dahin noch unbekannten Gegner Tuspo Nürnberg, TV Waltenhofen und HSG Freising-Neufahrn.

Man setzte sich das Ziel, gleich im ersten Spiel gegen Freising-Neufahrn zu zeigen, dass man die Quali mit dem 1. Platz beenden wollte, was den Ebersbergern auch erst mal gut gelang. Durch eine sehr stabile Abwehr und schnelle Gegenstoßtore konnten sie sich gleich in den ersten 7 Spielminuten auf 5:0 absetzen und die Boars gingen mit einem Spielstand von 9:3 in die Halbzeitpause. Den Jungs gelang es in der zweiten Halbzeit aber nicht, das Spiel unter Kontrolle zu halten. Die Freisinger konnten von den Unkonzentriertheiten der Ebersberger profitieren und kamen wieder auf 3 Tore heran, was den Trainer Schorsch Riedmaier zwang, ein Time-Out zu setzen. Die Mannschaft konnte sich dann nochmal motivieren, das Spiel nicht aus der Hand zu geben, setzte sich durch eine sehr gute zweite Welle ab und gewann das erste Spiel doch ungefährdet mit 18:15.

Auch das zweite Spiel gegen den TV Waltenhofen konnten die Jungs von Forst United souverän mit 31:19 gewinnen. Das Spiel war allerdings von der sehr schlechten Chancenverwertung der Ebersberger geprägt, die sich immer wieder 100%ige Chancen erspielten aber den Ball nicht im Tor unterbringen konnten und man eigentlich nur auf den Abpfiff gewartet hat um sich auf das letzte Spiel gegen Tuspo Nürnberg zu fokussieren.

Die Nürnberger hatten in ihrem letzten Spiel gegen Forst United noch ihr Weiterkommen in eigener Hand und auch die Ebersberger waren trotz den zwei ungefährdeten Siegen noch nicht sicher für die Landesliga qualifiziert, was ein spannendes Spiel versprach. Das Spiel begann sehr ausgeglichen und Ebersberg konnte sich einen kleinen Vorsprung von 3 Toren in der ersten Halbzeit erarbeiten. Wie man aber weiß, sagen 3 Tore beim Handball nicht wirklich viel aus. Aufgrund wenigen Wechseloptionen ließen bei Forst United in der zweiten Hälfte, nach insgesamt schon gespielten 100 Minuten, die Kräfte sichtlich nach. Die Jungs verloren deshalb den Faden, sodass die Nürnberger noch eine Chance witterten, das Spiel zu drehen. Ab der 34ten Spielminute ging bei Ebersberg dann gar nichts mehr und die Nürnberger erzielten die letzten 4 Tore im Spiel die zum Endergebnis von 21:23 für Nürnberg führten.

Aufgrund der Tordifferenz reicht es letztendlich trotzdem zum Gruppensieg und Ebersberg spielt somit kommende Saison in der Landesliga.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich die Ebersberger A-Jugend verdient für das selbst gesteckte Ziel „Landesliga“ qualifiziert hat. Nach dem sehr durchwachsenen letzten Qualifikationsturnier stehen jetzt erstmal einen Monat Pause an, um die verschiedenen, kleineren Verletzungen auszukurieren um dann mit Vollgas in die Vorbereitung zu starten.

Es spielten:

Jakob Stocker (Tor), Luca Vorreiter (Tor), Nils Schmidt (5), Leander Lettl (6), Luca Haider (1), Jakob Riedmaier (2), Paul Störkle (3), Benedikt Gigler (8), Julius Proske (2), Severin Riedmaier (25/7), Raphael Gigler (17), Henri Kunkel (1)

Ähnliche Artikel