Deutlicher Sieg bei Bayernliga-Qualifikation

Weiblich A-Jugend gewinnt auch die erste Runde der Bayernligaquali mit deutlichen Ergebnissen

wA · Montag, 20.05.2019

Nach dem erfolgreichen Abschneiden an der Bundesliga-Vorquali musste die weibliche A-Jugend am Samstag auch noch zur ersten Runde der Bayernliga-Qualifikation antreten. Dazu war die U-19 in Unterhaching zu Gast, wo sie neben dem Gastgeber HT München, auf den TuS Prien, die JSG Fürther Land und den HV Oberviechtach trafen.
Um in die nächste Runde einzuziehen, musste mindestens Platz drei der fünf Teilnehmer belegt werden. Im ersten Spiel gegen die Spielgemeinschaft HT München, konnte von Beginn an ein komfortables Polster erspielt werden (4:0), dass bis zur Pause (15 min) auf 12:1 ausgebaut wurde. Einige Wechsel und Nachlässigkeit ließen nach dem Seitenwechsel aber auch mehr für die Gegner zu. Nach 30 Minuten siegte United dennoch ungefährdet mit 17:4.

Im nächsten Spiel wartete der TuS Prien auf die Mädels vom Ebersberger Forst. Prien hielt trotz seiner ungewöhnlichen Spielanlage nur kurz mit und musste Forst United bereits zur Pause mit 11:5 ziehen lassen. Unzählige Aluminium-Treffer verhinderten einen noch größeren Vorsprung. So siegte Ebersberg auch im zweiten Spiel deutlich mit 23:10 und war zu diesem Zeitpunkt bereits sicher für die nächste Bayernligarunde qualifiziert.

Spiel Nummer drei, richtete man gegen die JSG Fürther Land aus, die den Spielerinnen noch aus der letzten Bayernligasaison bekannt war. Da jedoch die Leistungsträger der Franken, ihre Herausforderung beim 1.FC Nürnberg suchen, zeigte sich ein sehr einseitiges Spiel. Bis zum Pausenpfiff stand es bereits 13:0 ehe Fürth der Ehrentreffer zum 18:1 gelang. Trotz der eindeutigen 25:2-Niederlage, erreichte die JSG am Ende noch den dritten Rang.

Zum Abschluss duellierten sich die Mädels noch mit dem Aufsteiger aus der Landesligaquali, HV Oberviechtach. Auch hier zeigte sich nach verhaltenen Beginn ein ungleiches Kräfteverhältnis. Forst United siegte in einem fairen Spiel mit 25:6 und zieht als Tabellenerster in die nächste Runde ein.

Die Bilanz der Quali waren vier Siege aus vier Spielen und ein Torverhältnis von +68 Toren. Trainer Julius Veihelmann kommentierte: „Es waren sehr deutliche Ergebnisse. Alle unsere Spieler konnten sich einspielen und auf verschiedenen Positionen einiges ausprobieren. Jede Spielerin hat sich in die Torschützenliste eingetragen. Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung von Alina Sing im ersten Qualispiel.“

Den Fokus schärft die A-Jugend jetzt allerdings auf die anstehende Bundesliga-Qualifikation am Samstag in Ebersberg. Auch hier wollen die Mädels wieder erfolgreich bestehen. (Vorbericht folgt)

Ähnliche Artikel

Image Description
03 Juni 2019

Zum Teambuilding nach Esslingen

Das kalkulierte Ausscheiden nutzten die "tapferen Acht" als Teambuilding und verabschieden sich in die Handball-Pause

Image Description
31 Mai 2019

Bundesliga-Quali mit Rumpftruppe

Bittere Verletzungen in den Qualis und eine Terminkollision bringen United mächtig ins Wanken. Weiterkommen fast ausgeschlossen.