Doppelpack zum Abschluss!

2 Spiele zum Saisonende bringen 4 Punkte ein und lassen Ebersbergs Herren 1 auf Tabellenplatz 6 hochklettern

M · Montag, 29.04.2019

Zum Saisonende mussten Ebersbergs Herren gezwungenermaßen ein „Doppelpack“ absolvieren: Erst ging es am Samstag aufgrund Spielverlegung zum designierten Meister TSV Sauerlach, ehe am Sonntag um 18.15 Uhr das „Finale dahoam“ gegen die Mannschaft des SV München Laim auf dem Programm stand.

Einerseits locker und beflügelt, da der Klassenerhalt ja bereits sicher war, andererseits aber hochmotiviert, auch aufgrund der „aufgezwungenen“ Doppelbelastung durch Verlegung des Sauerlach-Spiels, ging es in den Münchner Süden. Sauerlach musste sich bis dato erst einmal geschlagen geben in dieser Saison und wollte die zahlreich anwesenden Fans an diesem Abend sicherlich erneut mit einem weiteren Sieg beglücken, da direkt nach dem Abpfiff die Meisterfeier steigen sollte.

Vollgas, anders kann man es nicht sagen, startete Ebersberg in das Spiel und legte mit einem „Dreierpack“ binnen 2 Minuten ordentlich vor. Etwas überrumpelt, langsam wachgerüttelt von der gegnerischen Tormaschine fand Sauerlach nun ins Spiel. Bis zur 10. Spielminute gelang Sauerlach der Ausgleich beim Stand von 5:5, auch bedingt durch nicht verwertete Chancen seitens Ebersberg. Doch die Gäste ließen nicht locker und legten Tor um Tor vor, Sauerlach war unter Druck nachzuziehen, konnte sich aber immer wieder den Ausgleich erkämpfen, ehe sie sich kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 2 Tore beim 16:14 absetzen konnten. Dominic Groß gelang dann kurz vor der Pause noch der Anschlusstreffer zum 16:15.

Zu Beginn der 2. Spielhälfte in etwa das gleiche Bild: Sauerlach wollte sich vor heimischer Kulisse nicht die Blöße einer Niederlage geben, geschweige denn die Meisterfeier vermiesen lassen. Aggressiv und mit vollem Körpereinsatz stemmten sie sich gegen Ebersbergs Herren, sodass Sauerlachs Moritz Brückl beim Versuch, den Ball noch kurz bevor er ins Aus rollte zu erhaschen, mit voller Wucht in den Schiedsgericht-Tisch schlitterte und diesen zu einem ziemlich wackeligen „Dreibeiner“ verwandelte. Ball im Aus bzw. verloren, Tisch kaputt, Einsatz umsonst – Tja, an diesem Abend schien das nötige Quentchen Glück auf seiten der Ebersberg zu sein!

Kurzzeitig schien Sauerlach beim Spielstand von 24:21 in der 43. Minute noch einmal Oberwasser zu bekommen. Eine Auszeit seitens Ebersberg zu diesem Zeitpunkt brachte die Burschen vom Forst jedoch wieder in die richtige Spur. Die 2 Punkte wollte man unbedingt nach Ebersberg entführen, daran bestand kein Zweifel, wenn man in die Gesichter der Kreisstädter blickte, nach wie vor hochmotiviert bis in die Haarspitzen!

So gelang Ebersberg nun ein 4-Tore-Lauf, wohl auch etwas begünstigt durch 2x2 Strafminuten gegen Sauerlach. Sebastian Schechner, Sebastian Merker und Yannick Broß bauten die Führung weiter aus. So störte es auch nicht, dass ein seitens Christian Dirnberger auf Yannick Broß ausgeführter Kempa-Trick an der Querlatte abprallte. Der Sieg, Endstand 28:31, durch Ebersberg war zu diesem Zeitpunkt schon besiegelt.

Ebersberg ließ sich in der Fremde von den mitgereisten Fans feiern, während das Meister-Bier der Sauerlacher durch diese Niederlage sicherlich einen etwas bitteren Beigeschmack bekommen haben dürfte an diesem Abend.

Nach verdienter Feier und einer dadurch bedingten etwas kurzen Nacht ging es mit leichten Augenringen am Sonntag erneut in die Halle. Es stand noch das letzte Saisonspiel vor heimischer Kulisse gegen den SV München Laim auf dem Programm. Ein Sieg war hier eigentlich Pflicht, zumindest auf dem Papier bzw. von der Tabellensituation her. Na ja, drücken wir es mal so aus: Einen Schönheitspreis wird Ebersberg für die bei diesem Spiel abgelieferte Leistung wohl eher nicht gewinnen. 2 Punkte, Saison mit Pflichtsieg beendet, Haken dahinter und gut is! Zu verlockend stand bereits zur Halbzeitpause der spendierte Augustiner Edelstoff aus dem Fass bereit, wo sich Fans und Spieler verdientermaßen großzügig bedienten.

Die Herren 1 beenden somit ihre Saison auf einem beachtlichen 6. Tabellenplatz, punktgleich mit dem Tabellenfünften TSV Vaterstetten, und auf die zu Saisonbeginn seitens Trainer Andi Piske verordneten Pflichtsiege konnten die Ebersberger sogar noch ein paar weitere draufpacken.

Wir freuen uns auf eine weitere Saison 2019/2020 in der Bezirksoberliga, wieder mit spannenden Derbys gegen den TSV Vaterstetten und den SV Anzing sowie gegen Aufsteiger TSV Grafing! Und wir bedanken uns bei allen, die ihren Beitrag zu dieser letztendlich doch sehr erfolgreichen Saison geleistet haben, egal ob auf oder neben dem Spielfeld, Dankeschön!

Für Ebersberg waren im Einsatz:

In Sauerlach:

Beffa, Daniel (im Tor) - - Merker, Sebastian (1) - - Schablowski, Stefan (3) - - Holzner, Thomas (im Tor) - - Broß, Yannick (11) - - Riedmaier, Leonhard (4) - - Riedmaier, Georg (4) - - Zeller, Maxi - - Schechner, Sebastian (3) - - Schurer, Marinus - - Riedmaier, Maximilian - - Dirnberger, Christian (2) - - Groß, Dominic (3)

Daheim gegen Laim:

Merker, Sebastian - -- Schablowski, Stefan (6) - - Holzner, Thomas (im Tor) - - Broß, Yannick (10) - - Riedmaier, Leonhard (2) - - Riedmaier, Georg (5) - - Zeller, Maxi (1) - - Schechner, Sebastian - - Schurer, Marinus (2) - - Riedmaier, Maximilian (4) - - Dirnberger, Christian (5) - - Wagner, Bastian (im Tor) - - Groß, Dominic (1)

Ähnliche Artikel

Image Description
15 April 2019

Geschafft!

Starker Auftritt beim HT München III mit 27:29 sichert Ebersbergs Herren das Ticket für die BOL Saison 2019/2020

Image Description
09 April 2019

Ü-40-Party bei den Herren 1

Beim Sieg gegen den Tabellenletzten aus Forstenried knackten unsere Herren 1 erstmals in der Saison die 40-Tore-Grenze

Image Description
01 April 2019

Kür mit Bravour absolviert!

Trotz dünnem Kader gewinnen unsere Herren 1 gegen den Tabellenzweiten FC Bayern München überragend mit 28:39 Toren!