Ein 4-Punkte-Sieg

Mit dem Sieg gegen den TSV Milbertshofen mit 27:22 halten die Ebersberger Herren die Verfolger in der Tabelle erfolgreich auf Distanz

M · Sonntag, 10.02.2019

Auch wenn die 2 Punkte der 1. Partie des neuen Jahres beim denkbar knappen Ergebnis von 22:21 nicht aus Vaterstetten entführt werden konnten, so hatten unsere Ebersberger Herren dennoch gezeigt, was in ihnen steckt: Kraftvoller Tempohandball, begeisternde Torhüterreaktionen sowie eine bombenfeste Abwehr. Leider kann man sich vom schön gespielten Handball nichts kaufen, am Saisonende zählt halt nur das Punktekonto, wenn es um den Verbleib in der Liga geht!

Deshalb sollte an diesem Wochenende unbedingt ein Sieg her, zumal am Samstag Abend mit dem TSV Milbertshofen ein unmittelbarer Verfolger zu Gast war in Ebersberg.

Leider hatten die Herren II aus Anzing vergangenes Wochenende unglücklich gepatzt und schenkten den Milbertshofenern 2 bereits sicher geglaubte Punkte, anstelle Ebersberg den Gefallen zu tun, mit einem Sieg den Rivalen aus dem Münchner Norden auf Distanz zu halten.

Die Körpersprache der Ebersberger Herren ließ jedoch die gewünschte und erforderliche Motivation in den 1. Spielminuten vermissen. So agierte man zu träge, zu langsam, noch dazu wurden 2 Siebenmeter seitens Ebersberg durch den Torwart aus Milbertshofen pariert. Der Blutdruck bei Trainer Andi Piske stieg schier ins Unermessliche, er nahm zur 12. Minute eine dringend notwendige Auszeit, um seinen Schützlingen gehörig und lautstark den Kopf zu waschen.

Diese Ansprache schien vorerst jedoch nur langsam Wirkung zu zeigen, sodass Milbertshofen bis zur 18. Minute den Vorsprung beim Stand von 5:10 weiter ausbauen konnte. In der 22. Minute konnte endlich ein Siebenmeter durch Georg Riedmaier erfolgreich verwertet werden beim Spielstand von 7:10, was offensichtlich für Ebersberg so etwas wie die nötige Initialzündung war.

Langsam aber sicher erreichten unsere Herren Betriebstemperatur: Immer öfter war nun beim Abwehrbollwerk Ebersberg kein Durchkommen mehr für Milbertshofen, die Angriffe seitens forst united wurden nun vor allem in der 2. Welle konsequenter und erfolgreicher durchgezogen. Zur Halbzeit konnte dadurch der Rückstand beim Stand von 12:14 bereits auf 2 Tore verkürzt werden.

Fiel Ebersberg in etlichen vergangenen Spielen der Start in die 2. Halbzeit spürbar schwer und wurde hier gern ein bereits herausgespielter Vorsprung eingeschmolzen, so wollten sie die Zuschauer an diesem Abend anscheinend eines Besseren belehren: Die ersten 3 Treffer der 2. Spielhälfte gingen auf das Konto der Ebersberger, in der 34. Spielminute ging man beim Stand von 15:14 erstmals in Führung. Konnte sich Ebersberg bis zum 16:16 in der 40. Spielminute noch nicht von Milbertshofen absetzen, so zeigte nun die bedingungslose Abwehrarbeit und die gezielte Chancenverwertung ihre Wirkung. Der Blutdruck von Trainer Andi Piske hat daher zum Spielende Gott sei Dank auch wieder Normalniveau erreicht und er freut sich mit seinen Ebersberg Herren über diesen wichtigen Sieg beim Endstand von 27:22.

Unsere Ebersberger Herren haben jetzt kommendes Wochenende erst einmal – wohlverdient – spielfrei, können noch ein bisserl Party machen und den derzeitigen „sicheren“ Tabellenplatz 8 feiern.

Andi Piske hat zur Normalisierung seines Blutdrucks und zur Vorbereitung auf den nächsten Krimi bzw. das nächste Spiel (am 23.2. gegen den Siebtplatzierten TSV München-Ost) ein paar Hausaufgaben mit auf den Nachhauseweg bekommen: Yoga- und Meditationsübungen, damit er uns noch lange als engagierter Trainer erhalten und vor allem gesund bleibt  (nix für ungut, Andi!)

Für Ebersberg waren am Start:

Merker, Sebastian (1 Treffer) - - Hacker, Florian (4) - - Schablowski, Stefan (2) - - Holzner, Thomas (im Tor) - - Bross, Yannick (4) - - Riedmaier, Leonhard (5) - - 22 Pekic, Milan (1) - - Riedmaier, Georg (6) - - Breuer, Felix (2) - - Schurer, Marinus (1) - - Riedmaier, Maximilian - - Dirnberger, Christian - - Wagner, Bastian (im Tor) - - Groß, Dominic (1)

10.02.2019/Petra Riedmaier

Ähnliche Artikel

Image Description
15 April 2019

Geschafft!

Starker Auftritt beim HT München III mit 27:29 sichert Ebersbergs Herren das Ticket für die BOL Saison 2019/2020

Image Description
09 April 2019

Ü-40-Party bei den Herren 1

Beim Sieg gegen den Tabellenletzten aus Forstenried knackten unsere Herren 1 erstmals in der Saison die 40-Tore-Grenze

Image Description
01 April 2019

Kür mit Bravour absolviert!

Trotz dünnem Kader gewinnen unsere Herren 1 gegen den Tabellenzweiten FC Bayern München überragend mit 28:39 Toren!