Endlich wieder!

Endlich durften die Ebersberger Herren 1 wieder über einen Sieg jubeln und festigen damit ihre Position im Tabellenmittelfeld !

M · Montag, 17.02.2020

Mit einem fulminanten Ergebnis von 39:20 gegen SG SHV/UHC Salzburg erklärt Ebersberg die „Seuchenwochen“ für beendet und feiert damit auch die Revanche für die mehr als überflüssige Pleite im Hinspiel.

Zuerst wollen wir an dieser Stelle einmal unseren Damen gratulieren zum Sieg! Sie haben mit ihrer kämpferischen Leistung in der Bayernliga-Partie gegen Zirndorf schon mal sauber vorgelegt am frühen Samstag Abend.

In der Kabine der Herren aus Ebersberg gab es dieses Mal eine andere Form der Ansprache seitens der Trainer. Wie diese jedoch im Detail ausschaute, bleibt das Geheimnis des Trainerteams Piske/Boddeutsch.

Es zeigte jedoch ganz deutlich Wirkung: So war bereits im warm up festzustellen, dass Ebersberg mit einer ganz anderen Körpersprache und Einstellung zugange war an diesem Abend. Und das sollte sich auch auf das Spiel übertragen. Ab der ersten Minute ließen die Ebersberger ihrem Gegner keine Chance. Dieses Mal rollte der Zug wieder. „Rock and Roll war angesagt! Und wir haben unsere Fans mit 50l Freibier und einer richtig tollen Leistung verwöhnt“, so Trainer Boddeutsch, der sichtlich zufrieden war mit der Leistung seiner Truppe.

Das Ergebnis von 39:20 spiegelt auch die klare Überlegenheit der Ebersberger wider. Eine starke Abwehrleistung, bestens organisiert von Stefan Schablowski, der an diesem Abend einen überragenden Job machte, sollte das Rezept für ein schnelles Umkehrspiel sein. Die 1. Und 2. Welle lief wie am Schnürchen. Salzburg kam überhaupt nicht zum verschnaufen. Ebersberg verzichtete sogar – bewusst – auf beide Auszeiten und ließ dem Gegner somit keine Chance sich neu zu ordnen.

Eine starke Mannschaftsleistung und ein dickes Lob auch an unseren leo Riedmaier, der durch seine Schulterverletzung sein vorerst letztes Spiel in dieser Saison für forst united absolvierte. Leo ist ein wichtiger Führungsspieler und wird uns in den kommenden Partien sicher fehlen. Auf diesem Weg wünschen wir Dir schon einmal alles Gute und eine schnelle Genesung, Leo!

An seiner Stelle müssen nun andere Spieler zünden und eine Schippe drauflegen.

In den kommenden zwei Wochen werden Ebersbergs Herren in 2 „Mini-Trainingslagern“ das Team noch mehr formen, so das Trainerteam, ehe es nach der Faschingszeit am 01.03.2020 zum Auswärts-Derby zum SV Anzing geht. Man kann sich sicher sein, dass es uns die Anzinger in der heimischen Löwen-Höhle nicht so leicht machen werden wie im Hinspiel, dass Ebersberg seinerzeit beim 31:23 klar dominierte. Aber Ebersbergs Seuchenzeit ist nun eindeutig beendet, man fiebert dem Derby motiviert und mit positiver Spannung entgegen.

 

Für Ebersberg waren im Einsatz.

 

Merker, Sebastian (6 Treffer), Hacker, Florian (1), Schablowski, Stefan (3), Holzner, Thomas (im Tor), Bross, Yannick (3), Hartung, Hendrik (6), Riedmaier, Leonhard (3), Pekic, Milan (5), Riedmaier, Maximilian (1), Riedmaier, Georg (3), Schechner, Sebastian, Dirnberger, Christian (1), Groß, Dominic (7), Beffa, Daniel (im Tor)

 

 

17.02.2020/Petra Riedmaier (Danke, Mario, für die umfangreichen Infos!)

Ähnliche Artikel