Erste Damenmannschaft sucht Nachfolger für Trainer Bergmann

In der kommende Saison wird die Geschicke des Ebesberger Erfolgsteams ein/e neue/r Trainer/in leiten.

D1 · Montag, 01.04.2019

Nach zwei hocherfolgreichen Spielzeiten, die Damen-Coach Klaus Bergmann mit den Forst Ladies absolviert hat, hat sich der in der Nähe von Landshut lebende, ehemalige Bundesligaspieler entschieden, die Mannschaft in der kommenden Spielzeit nicht mehr zu trainieren. Bergmann hat das Ebersberger Vorzeigeteam im Dezember 2017 übernommen und mit den ehrgeizigen Mädels den direkten Durchmarsch aus der Bezirksoberliga in die Landesliga realisiert. Vier Spieltage vor Ende der aktuellen Saison steht sein Team erneut auf Platz 1 der Landesliga und peilt den nächsten direkten Aufstieg in Bayerns Oberhaus an.
In einem persönlichen Gespräch informierte Bergmann zunächst erst Teammanager Felix Mäsel und im Anschluss an das Abschlusstraining, vor dem Spiel in Haunstetten, auch die Mannschaft. „Klaus sagte, dass er lange gegrübelt hat aber sich zu diesem Schritt guten Gewissens entschlossen hat, nach einer tollen gemeinsamen Zeit mit großartigen Erfolgen. Natürlich ist sein oberstes Ziel diese Saison als Meister zu beenden und eine ordentliche Meisterfeier zu schmeißen“ erklärt Felix Mäsel und sagt weiter: „Wir sind Klaus für sein hohes Engagement sehr dankbar und haben volles Verständnis für seine Entscheidung. Wir freuen uns wenn er uns auch in der kommenden Saison zumindest als regelmäßiger Fan bei den Spielen erhalten bleibt.“

Die Suche nach einem Nachfolger hat also begonnen: „Wir würden uns natürlich über einen Trainer oder Trainerin freuen, der die jungen Spielerinnen weiter formt und den Erfolgsweg weiter geht.“

Ähnliche Artikel

Image Description
10 April 2019

Vorbericht: Ohne Druck nach Simbach

Als frisch gebackener Meister geht es in den Hexenkessel nach Simbach. Trotz feststehendem Aufstieg will United keine Punkte verschenken