Geschafft!

Starker Auftritt beim HT München III mit 27:29 sichert Ebersbergs Herren das Ticket für die BOL Saison 2019/2020

M · Montag, 15.04.2019

Gekommen um zu bleiben – So lautete das Motto unserer Herren I nach ihrem Aufstieg in die Bezirksoberliga. Mit dem Auswärtssieg gegen die 3. Mannschaft der Herren aus dem Hachinger Tal hat forst united dieses Ziel vorzeitig erreicht und sich selbst zu Ostern wohl das größte Geschenk gemacht – den sicheren Verbleib in der Bezirksoberliga.

„Das wäre heute der Wahnsinn, wenn sie diese Mannschaft schlagen würden!“, meinte Coach Andi Piske noch vor Spielbeginn. Denn HT München hatte offensichtlich stark „aufgerüstet“ und die 3. Mannschaft mit Spielern aus dem Bayernliga- bzw. Landesliga-Kader bestückt. HT München III, stark abstiegsgefährdet, benötigt noch dringend Punkte, um in der Bezirksoberliga bleiben zu dürfen.

Ebersberg erwischte eindeutig den besseren Start und ging bis zur 15. Spielminute bereits 4:8 in Führung. Doch dann schlich sich der Schlendrian ein: ungenaues Zuspiel, unkonzentriert im Torabschluss, der Vorsprung schmolz dahin und HT glich in der 18. Minute durch einen Siebenmeter zum 8:8 aus. In der nächsten Spielphase folgte ein munteres Hin und Her, Tore auf beiden Seiten verhinderten ein Absetzen vom Gegner. In die Kabinen ging es dank eines Treffers von Georg Riedmaier beim Stand von 12:13.

Die 2. Hälfte begann wie die 1. Halbzeit geendet hatte. In Anbetracht der „Starbesetzung“ auf Seiten der HTler jedoch absolut beachtenswert, mit welcher Beharrlichkeit Ebersbergs Herren dagegenhielten und sich ob der vermeintlichen „Aufrüstung“ HT Münchens nicht beeindrucken ließ.

Der Führungstreffer in der 51. Spielminute durch Yannick Bross zum 24:25 schien dann so etwas wie die Initialzündung für Ebersberg zu sein.

Obwohl Georg und auch Leonhard Riedmaier nun konsequent in Manndeckung genommen wurden, konnten sich dafür Stefan Schablowski oder aber Christian Dirnberger wunderbar frei spielen und die knappe Führung weiter ausbauen. Beim Stand von 27:29 ertönte dann der Schlußpfiff – Gewonnen, Klasse gesichert für die kommende Saison! Ein Wahnsinn – wenn man die Worte, die Andi Piske vor Spielbeginn gefunden hatte, wiederholt. Ebersberg konnte sein Potential abrufen, hat sich gegen einen Gegner, gespickt mit Bayernliga-/Landesliga-Spielern, konsequent durchgesetzt.

Nicht nur das sollte Motivation geben für das noch anstehende Restprogramm nach Ostern: 2 Spiele, an 1 Wochenende: Das seitens Spitzenreiter Sauerlach verlegte Auswärts-Spiel am Samstag, am Sonntag dann sozusagen das „Finale dahoam“ gegen den SV München Laim, letzteres zur besten „Sendezeit“ um 18.15 Uhr. Wir würden uns zum Saisonabschluss über zahlreiche Fans in der Halle freuen!

Für Ebersberg waren im Einsatz:

Beffa, Daniel (im Tor) - -Merker, Sebastian (2 Tore) - - Schablowski, Stefan (4) - - Holzner, Thomas (im Tor) - - Bross, Yannick (9) - - Riedmaier, Leonhard (4) - - Riedmaier, Georg (3) - - Schechner, Sebastian - - Riedmaier, Maximilian - - Dirnberger, Christian (4) - - Groß, Dominic (3)

Ähnliche Artikel

Image Description
30 Oktober 2019

Pflichtsieg daheim

Einen Schönheitspreis hätten unsere Herren sicherlich nicht gewonnen, dafür aber weitere 2 wichtige Punkte mit dem 24:20 gegen den TSV Trudering

Image Description
23 Oktober 2019

Ungenutzte Chancen

Die mangelhafte Chancenverwertung und der weiterhin verletzungsbedingt ausgedünnte Kader führen zur Auswärts-Niederlage mit 28:22 beim FC Bayern München

Image Description
18 Oktober 2019

Servus Arni!

Herren II gewinnen Saisonauftakt in der heimischen Halle gegen TSV Übersee II deutlich mit 30:20 dank überragender Leistung von Arni Schulze mit 12 Treffern