Männliche D-Jugend erfolgreich in die Qualifikation gestartet

Am 26.05.2019 startete die männliche D-Jugend beim Kirchheimer SC mit einem hervorragenden zweiten Platz in die Qualifikation für die Saison 2019/2020.

mD · Donnerstag, 06.06.2019

Auch wenn der Schlussakkord nach dem Lattenknaller beim Freiwurf nach Ablauf der regulären Spielzeit in Moll ausfiel, dürfen die Jungs mächtig stolz auf ihre Leistung sein.

Bereits im ersten Spiel gegen den Gastgeber, dem Kirchheimer SC, kombinierten die Kreisstädter sicher und ideenreich vor dem gegnerischen Tor und kamen so immer wieder zu Torerfolgen. Die stabile und ballbezogene Abwehr stellte die Kirchheimer immer wieder vor große Probleme. So dass die Forsties das Spiel in der zweiten Halbzeit kontrollierten und am Ende sicher mit 12:11 für sich entscheiden konnten.

Mit dem TSV Schliersee stand im zweiten Spiel der vermeintlich einfachste Gegner auf dem Feld. Aber schon die erste Halbzeit zeigte, dass es kein Selbstläufer wird. Mit einer knappen Führung von 6:5 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte zeigten die Kreisstädter ihre Stärken und gewannen mit einer tollen Teamleistung am Ende mit 16:9. Was die Trainer und die mitgereisten Eltern besonders begeisterte war die Integration und Leistung der aus der E-Jugend neu hinzugekommenen Spieler.

Im dritten Spiel stand mit dem TSV München Ost ein Mitfavorit auf den Turniersieg auf der gegnerischen Spielhälfte. Die Forsties gingen sofort voll konzentriert zur Sache, gewannen mit einer frechen stabilen Abwehr immer wieder Bälle und neutralisierten die Angriffsbemühungen der Gegner. Mit schnellem Umschaltspiel überrannten unser Jungs die Münchner und überzeugten auf der ganzen Linie. Am Ende gewannen unsere Jungs auch in der Höhe verdient mit 13:4. Selbst der Trainer von München Ost lobte nach dem Spiel die sehr starke Teamleistung.

Im letzten Spiel ging es gegen die SG Schwabing/1880 um den Turniersieg. Schon von Beginn an zeigte sich, dass es nicht einfach werden wird. In einem packenden, intensiven und emotionalen Spiel liefen die Ebersberger immer einem ein Tore Rückstand hinterher. Trotz einiger zweifelhafter Entscheidungen des Unparteiischen stemmten sich die Forsties bis zum Schlusspfiff gegen die Niederlage. Mit schnellem Spiel und guten Einzelaktionen gegen die körperlich überlegenen Schwabinger entwickelte sich das Spiel in der zweiten Halbzeit zum echten Kopf an Kopf Rennen, mit dem glücklicheren Ende für Schwabing, da der direkt ausgeführte Freiwurf nach Ablauf der regulären Spielzeit von der Latte zurück ins Spielfeld prallte und damit die 10:9 Niederlage und dem zweiten Tabellenplatz besiegelte.

Trotz der kurzzeitigen Trauer über die Niederlage gehen die Ebersberger gestärkt und mit breiter Brust in die nächste und für die Liegeneinteilung entscheidende Runde.

 

Trainer: Florian Hacker, Jakob Stocker

Spieler: Adolphsen Leo, Betzhold Lucca, Dirnberger Simon, Gruber Jonas, Hammann Felix, Hams Jakob, Ossenbrink Jan, Puls Bero, Rettke Henrik, Reuter Constantin, Reuter Julius, Singer Fabian, Vorwerk Carl Luis, Wagner Jonathan

Ähnliche Artikel

Image Description
10 März 2019

Sieg gegen Ismaning

Mit 2 Punkten im Gepäck kehrt heute unsere mD zurück aus Ismaning