Vorbericht: Auswärts in Fürth

Zum zweiten Auswärtsspiel der Bayernliga-Saison gehts für die Forst Ladies zum MTV Stadeln

D1 · Donnerstag, 26.09.2019

Das zweite Auswärtsspiel der Saison steht für die Forst Ladies am kommenden Samstag, den 28.9 in Aussicht. Nach dem schweren Auftaktprogramm gegen die beiden Titelfavoriten der HSG Würm-Mitte und Erlangen ist das Team optimistisch, in den nächsten Partien die nötigen Erfolge einzufahren. Kapitänin Sandra Daschner berichtet, dass „die Niederlage gegen Erlangen abgehakt ist und ihre Mannschaft heiß auf die ersten Punkte sei“. United wird dieses Wochenende vom MTV Stadeln in Fürth empfangen und muss das erste von insgesamt vier Auswärtsspielen ohne Haftmittel bestreiten. „Natürlich ist das Harzverbot ein klarer Heimvorteil der Franken, aber wir haben letzte Saison viele Spiele ohne Harz für uns entschieden“, so Daschner.
Der MTV siegte zum Saisonauftakt 26:23 gegen Freising, unterlag aber vor Wochenfrist dem aktuellen Spitzenreiter aus Würm deutlich mit 17:36. „Quervergleiche sind nie besonders aussagekräftig, daher werden wir den Gegner trotz der hohen Niederlage gegen die HSG auf keinen Fall unterschätzen“, warnt auch Teammanager Felix Mäsel. 

Die Spielanlage der Gastgeber ist der Ebersberger Frauenmannschaft aus deren Jugendspielzeit in Teilen noch bekannt und wurde auch bei der Videoanalyse des Gegners ausgewertet. „Wir machen unser Spiel“, die schlechte Wurfausbeute gegen Erlangen spielt für Daschner keine Rolle mehr: „Das war nicht unser Tag. Wir haben stark trainiert und machen es besser“.
Auf die Unterstützung der Fans kann sich die Mannschaft auch auswärts verlassen, da der Mannschaftsbus das Ziel in der Nürnberger Metropolregion anfahren wird. Abfahrt ist um 14 Uhr am Parkplatz der Dr. Wintrich Halle. Tickets gibts unter info@forst-united.com 

Ähnliche Artikel

Image Description
14 Oktober 2019

Die neue United-Harmonie

Bericht der Ebersberger Zeitung zum 38:25-Sieg der Forst Ladies gegen den TSV Winkelhaid

Image Description
30 September 2019

Erfolgserlebnis trotz Niederlage

Auch im dritten Bayernligaspiel mussten die Forst Ladies eine ärgerliche 29:26 Niederlage gegen Stadeln verbuchen. Doch es gibt viel Positives zu vermelden.