Vorbericht: Schwere Aufgabe beim heimstarken MTV Pfaffenhofen

Am Samstag reisen die Forst Ladies zum Tabellen-Elften nach Pfaffenhofen und kämpfen um die nächsten Punkte im Aufstiegsrennen

D1 · Donnerstag, 14.03.2019

Nach zwei Wochen Faschingspause geht es am kommenden Samstag für die Forst Ladies weiter beim Mitaufsteiger Pfaffenhofen. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Bulla steckt mitten im Abstiegskampf und konnte zuletzt mit dem überraschenden Sieg gegen den damaligen Tabellenführer SV München Laim auf sich aufmerksam machen. Trotz dieses Erfolges belegen die Altbayern nur den elften Tabellenrang und befinden sich damit auf einem direkten Abstiegsplatz. Allerdings setzt der MTV voll und ganz auf seine Heimstärke und die „Unterstützung" des Harzverbots. Fünf der sechs Saisonsiege wurden in eigener Halle geholt, zudem gewannen Topclubs wie der TSV Simbach nur knapp.

„Natürlich sind wir nach der Niederlage von Laim in Pfaffenhofen gewarnt und werden das Spiel mit noch mehr Motivation angehen. Auch ohne Harz kommt mein Team in der Regel gut klar“, erklärt Trainer Klaus Bergmann.

Auswärts erleidet Pfaffenhofen jedoch teils heftige Niederlagen, wie auch im Hinspiel in Ebersberg mit 40:18 Toren. Dass es am Samstag ein ganz anderes Spiel wird, ist den Verantwortlichen und auch Spielerinnen klar. Uniteds Mitte-Spielerin Sandra Daschner kommt gebürtig aus Pfaffenhofen und verbrachte ihre Jugendjahre beim MTV: „Ich freue mich auf das Spiel in der Heimat und auf meine Familie als Fan-Unterstützung. Umso mehr will ich natürlich auch gewinnen.“

Für alle Fans und Interessierte die Forst United begleiten wollen, besteht wieder die Möglichkeit im Mannschaftsbus mitzufahren. Abfahrt ist um 15 Uhr an der Dr. Wintrich Halle.

Ähnliche Artikel

Image Description
20 März 2019

Vorbericht: Revanche gegen Biessenhofen?

In der Hinrunde unterlagen die Forst Ladies hauchdünn mit 26:27 im Allgäu. Diesen Samstag soll einiges besser gemacht werden und natürlich die Punkte in eigener Halle bleiben