Vorbericht: Schwere Aufgabe im Allgäu

Forst Ladies reisen am Samstag den 3.11.2018 zum Tabellensechsten, der SG Biessenhofen-Marktoberdorf ins Allgäu

D1 · Donnerstag, 01.11.2018

Obwohl die Forst Ladies zuletzt beim HCD Gröbenzell und gegen den MTV Pfaffenhofen, die 40-Tore Marke geknackt haben, weis die Mannschaft von Klaus Bergmann dass diese beiden Kantersiege nicht zur Gewohnheit werden können. Die Partie bei der SG Biessenhofen-Marktoberdorf schätzt der Ebersberger Trainer als eine der schwersten Spiele überhaupt ein: "Ich habe die SG nun zweimal beobachtet und war vor allem im letzten Spiel gegen Vaterstetten von ihnen begeistert und zugleich gewarnt. Es wird kein Selbstläufer wie gegen Pfaffenhofen werden."

Die bisher erzielten Ergebnisse zeigen, dass die Spielgemeinschaft noch nicht konstant unterwegs ist, gegen hochgehandelte Teams wie Simbach zu Hause gewinnt (29:28) aber zugleich auch gegen den ASV Dachau auswärts knapp verliert (23:24). Die Mädels vom Ebersberger Forst müssen somit alles investieren, um Zählbares aus dem Allgäu mitzunehmen. Die Personalsituation ist dabei noch etwas unklar, da die ein oder andere Spielerin, den frühen Samstagstermin arbeitstechisch nicht wahrnehmen könnte. Dafür kann sich Trainer Klaus Bergmann aus der Bayernliga-U-19 bedienen, da das Spiel gegen den TSV Schleißheim abgesagt wurde. 

Für Fans besteht wieder die Möglichkeit im Mannschaftsbus mitzufahren. Der Bus startet um 12:45 Uhr an der Dr. Wintrich Halle Ebersberg. 

10 € pro Person inklusive Catering on board

Spielbeginn 16:30 Uhr in Biessenhofen-Marktoberdorf 

Rückfahrt: 18.15 Uhr 

Ankunft EBE ca. 20:30 Uhr 

Anmeldung: info@forst-united.com 

 

Das schreibt der Gegner: 

Der Tabellenführer kommt

Landesliga-Damen empfangen den TSV EBE Forst United (Samstag, 16:30 Uhr – Biessenhofen)

Nach der knappen Auswärtsniederlagen gegen den TSV Vaterstetten am vergangenen Wochenende werden die Aufgaben für unsere Landesliga-Damen nicht leichter. Die Mannschaft von Trainer Christian Klöck empfängt den TSV EBE Forst United, der mit einer makellosen Bilanz von 14:0 Punkten zusammen mit dem SV München Laim aktuell von der Tabellenspitze grüßt.Der Aufsteiger aus der BOL Oberbayern hat einen fulminanten Saisonstart hingelegt und die Gegner größtenteils aus der Halle gefegt. In den letzten zwei Spielen knackten sie die 40-Tore-Marke und erzielten bisher erst in einer Partie weniger als 33 Treffer (beim 22:19 gegen den Kissinger SC). Die junge Mannschaft bringt also eine wahnsinnige Feuerkraft im Angriff mit ins Allgäu, stellt aber auch mit bisher nur 145 Gegentreffern in der Defensive den besten Wert der Liga.

Somit sind die Rollen vor der Partie klar verteilt und unsere Mädels gehen als klarer Außenseiter in die Partie.Aber jedes Spiel muss erstmal gespielt werden – die Zielsetzung für das Spiel sollte klar sein. Einfache und unnötige Fehler vermeiden, um die Gegenstoßmaschine des Gegners gar nicht erst ins Rollen kommen zu lassen. Sarah Fischer wird nach ihrer Verletzung wohl in den Kader zurückkehren, somit hat Trainer Klöck im Rückraum eine Alternative mehr zur Verfügung. Und auch Sarah Borghesi wird wieder mit von der Partie sein. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Fans im Rücken, mit denen man dem haushohen Favoriten hoffentlich so lange wie möglich ärgern kann.

Ähnliche Artikel

Image Description
16 November 2018

Vorbericht: Diesmal deutlich besser

Die Forst Ladies müssen zwei Wochen nach der Niederlage in Biessenhofen erneut ins Allgäu, wollen es aber gegen Ottobeuren deutlich erfolgreicher gestalten