Vorbericht: Unberechenbare Aufgabe in Gröbenzell

Am Sonntag treffen die Forst Ladies im Münchener Westen auf den HCD Gröbenzell

D1 · Donnerstag, 18.10.2018

Nachdem sich die United Frauen gegen den Kissinger SC nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben, wurde im Training stark daran gearbeitet, dass derartige Fehler nicht nochmal passieren.
Vor allem wartet mit dem HCD Gröbenzell am kommenden Sonntag um 12 Uhr, ein anderes Kaliber auf die Mädels vom Ebersberger Forst. Die Drittligareserve steht aktuell mit 6:4 Punkten an Platz drei der Landesliga-Tabelle und ist in eigener Halle sehr stark einzuschätzen.
Von Spielerinnen der ersten Mannschaft (Absteiger aus der 2.Bundesliga) kann der Club aus dem Münchner Westen immer wieder Gebrauch machen. Mit Jana Epple aus Ottobeuren, hat sich Gröbenzell zudem ordentlich im Rückraum verstärkt, was es für die Ebersberger Abwehr sicherlich nicht leicht machen wird.

Trainer Klaus Bergmann vertraut trotz der zuletzt schwachen Leistung gegen Kissing auf die Stärke seines Teams: „Wir haben die Fehler aufgearbeitet und setzen alles daran es nun besser zu machen, obgleich wir deutlich stärker gefordert werden. Die Abwehr wird gegen den HCD, der zentrale Erfolgsfaktor sein, denn die jungen Gröbenzeller sind im Angriffsspiel brandgefährlich.“ 

Auch das Lazarett lichtet sich immer mehr: Anna Dybilasz konnte nach langer Krankheit erstmals gegen Kissing und den Damen II eingesetzt werden. Sina Fein macht im Aufbautraining große Schritte nach vorne.
So bleibt zu hoffen, dass Uniteds Frauen wieder zu alter Form finden und auch gegen die „Wundertüte“ Gröbenzell mithalten können. 

Spielbeginn am 21.10.2018 ist um 12.00 Uhr in der Wildmooshalle in Gröbenzell. 

Ähnliche Artikel

Image Description
16 November 2018

Vorbericht: Diesmal deutlich besser

Die Forst Ladies müssen zwei Wochen nach der Niederlage in Biessenhofen erneut ins Allgäu, wollen es aber gegen Ottobeuren deutlich erfolgreicher gestalten